Babylinsen

orbisB-logo

Geometrie

  • Sphärische optische Zonen auf  Vorder– und Rückfläche
  • Asphärische Abflachung
  • Optimierte Optikzone

Technische Daten

  • Gesamtdurchmesser: 11.00 bis 13.00 mm
  • Basiskurve: 6.90 bis 12.00 mm
  • Sphäre: -40.00 bis + 40.00 dpt
  • Abflachung: (-) fließend (Standard) / (+) markant

Abstufungen 0.01 mm / 0.01 dpt / 1°

Anpassung

  • Stärke auf HSA 0 mm umrechnen
  • ØT : Durchmesser = Irisdurchmesser + 1.50 mm
  • rO: flacher Hornhautradius + 0.30 mm

Hilfstabelle

HH Durchmesser (mm) 9.00 9.50 10.00 10.50
KL Durchmesser (mm) 12.00 12.50 12.50 13.00
Flacher HH Radius (rcfl) Basiskurve
< 7.00 7.20 7.20 7.40 7.40
< 7.50 7.70 7.70 7.90 7.90
< 8.00 8.20 8.20 8.40 8.40

Die Hornhaut wird im Alter flacher, deshalb muss der BCOR mit angepasst werden, wenn der Patient älter wird. Kleinkinder verhalten sich im Anpassraum nicht immer sehr kooperativ, deshalb kann die folgende Tabelle weitere Anhaltspunkte geben:

Alter Basiskurve KL Durchmesser (mm) Stärke (dpt.)
0-3 Monate 7.20 12.00 +40.00
3-6 Monate 7.40 12.50 +36.00
6-9 Monate 7.60 13.00 +33.00
9-12 Monate 7.80 13.00 +30.00

Materialien: Silikon-Hydrogel 74%, Igel 77%

Mehr Information

Anpassempfehlungen:

Die Baby Kontaktlinse sollte zentrisch vor der Pupille sitzen und sich bei Lidschlag ca. 1 mm bewegen. Dabei den kleinstmöglichen Durchmesser wählen. Eine kleine Luftblase bei dem erstem Aufsetzen ist normal, sollte aber nach den ersten Lidschlägen verschwunden sein

Flachanpassung:

Anhand des Push-up-Testes kann festgestellt werden, ob sich die Kontaktlinse gut zentriert. Dezentriert die Kontaktlinse oder wird sie vom Oberlid festgehalten und weist einen Hochsitz auf, so muss der Gesamtdurchmesser um 0,50 mm erhöht oder bzw. die BCOR um 0,3mm reduziert werden. Evtl. eine Kombination aus beiden Möglichkeiten in Erwägung ziehen.

Steilanpassung:

Von einer Steilanpassung wird gesprochen, wenn für länger als 10 Minuten unter dem Kontaktlinsenzentrum eine Luftblase  festzustellen ist. Diesen Effekt kann man beheben indem die BCOR erhöht wird. Generell wird eher eine Flachanpassung als eine Steilanpassung empfohlen.

Festsitz:

Eine fest sitzende Kontaktlinse wird beim Push up Test nicht reagieren. Man kann eine stark reduzierte Bewegung beobachten. Desweiteren können Rötungen und Irritationen der Augen zu beobachten sein. Eine zu fest sitzende Kontaktlinse kann in manchen Fällen von der Cornea wegrutschen und sich dezentriert fest “saugen“. Durch die hohe Mittendicke, der starken +Linsen und dem kleinen Gesamtdurchmesser im Vergleich zu durchschnittlichen weichen Kontaktlinsen, kann es bei der Anpassung von Babylinsen häufig zu einem Festsitz kommen. Sollten diese Beobachtungen zu Grunde liegen so wird empfohlen die BC um 0,5mm flacher zu wählen.

RX Beurteilung:

Es wird empfohlen eine Überrefraktion mittels Skiaskop zu machen. Nach einer Eintragezeit von wenigen Stunden kann ebenfalls mittels Skiaskop der Restzylinder festgestellt werden, falls notwendig. In sehr jungen Jahren liegt allerdings selten eine astigmatische Korrektion vor.